Willkommen!

 

Willkommen auf der Internetseite der Rettungshundestaffel IV –

Freiwillige Feuerwehr Frankenthal (Pfalz)

2019 feiert die Rettungshundestaffel ihr 40-jähriges Bestehen! 40 Jahre im Dienste der Allgemeinheit!

Aktuelle Nachrichten auch zu unseren Einsätzen finden Sie unter www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal


Die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr Frankenthal in Facebook:

21 hours ago

Feuerwehr Frankenthal

+++ Verkehrsunfall Bundesstraße 9 +++

Am gestrigen internationalen Tag der Feuerwehr (04.05.2021) wurde die Feuerwehr Frankenthal gegen 17:31 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 9 zwischen Frankenthal-Studernheim und Frankenthal alarmiert. Lt. Erstmeldung seien mehrere Fahrzeuge beteiligt, u.a. wäre ein PKW unter einem Pritschen-LKW eingeklemmt.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte im Rahmen der Erkundung festgestellt werden, dass glücklicherweise niemand in seinem Fahrzeug eingeklemmt war und es sich lediglich um einen Kleintransporter mit Pritsche handelte, auf den zwei weitere PKW´s aufgefahren waren.
Die Beifahrerin aus einem der Unfallfahrzeuge wurde durch den Rettungsdienst behandelt, alle anderen Beteiligten lediglich durch den Rettungsdienst untersucht.
Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt, die auslaufenden Betriebsstoffe abgestreut und die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt. Danach wurde die Einsatzstelle an die Polizeiinspektion Frankenthal übergeben.

Im Einsatz waren seitens der Feuerwehr insgesamt 6 Fahrzeuge und 23 Einsatzkräfte, sowie die Polizeiinspektion Frankenthal mit mehreren Streifenwagen und der Rettungsdienst mit dem Rettungshubschrauber Christoph 5 und mehreren Rettungswagen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache und Schadenshöhe werden durch die Polizeiinspektion Frankenthal geführt.

#ehrenamt #immerda #blaulicht #feuerwehr #frankenthal #Unfall #Verkehrsunfall #rettungsdienst #Polizei
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Brand von zwei PKW´s +++

In der gestrigen Nacht (01.05.2021) wurde die Feuerwehr Frankenthal gegen 03:40 Uhr in die Viernheimer Straße in Frankenthal zu mehreren brennenden PKW´s alarmiert, wobei der Brand bereits lt. Leitstelle auf benachbarte Garagen und die angrenzende Vegetation überzugreifen drohte.

Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs standen zwei Fahrzeuge bereits im vorderen Bereich in Vollbrand. Zwei Trupps unter Atemschutz löschten mit je einem C-Rohr den Brand. Die beiden neben den brennenden Fahrzeugen geparkten Autos wurden durch den Eigentümer entfernt. Beide sind durch die Hitzestrahlung und den Rauch leicht beschädigt worden.

Eine Brandausbreitung auf die benachbarten Garagen und die angrenzende Vegetation konnte durch eine schnelle Brandeindämmung verhindert werden.

Im Rahmen der Nachlöscharbeiten musste bei einem der Fahrzeuge der Kofferraum mittels Spreizer geöffnet werden um die dortige Batterie abklemmen zu können. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden abgebunden und die anschließende Reinigung des betroffenen Bereichs durch eine Fachfirma übernommen.

Die Feuerwehr Frankenthal war 6 Fahrzeugen und 27 Kräften im Einsatz, ebenso der Rettungsdienst zur Absicherung der Einsatzkräfte.
Die Polizeiinspektion Frankenthal und der Kriminaldauerdienst des PP Rheinpfalz haben die Ermittlungen zur Brandursache und der Schadenshöhe aufgenommen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Einsatzstatistik 1.Quartal 2021 +++

Noch immer beschränkt sich unser Feuerwehralltag lediglich auf den Einsatzdienst, alles andere wie Fortbildungen, Besprechungen und Übungsdienste finden online statt, um die Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehr auf Grund Corona nicht zu gefährden. Lediglich die Atemschutzübungsanlage wird mit einem strengen und extra ausgearbeiteten Hygienekonzept mittlerweile wieder betrieben..

Im 1. Quartal 2021 (Januar bis März) wurde die Feuerwehr Frankenthal zu insgesamt 146 Einsätzen alarmiert, aufgeteilt in 49 Brandeinsätze und 97 Hilfeleistungen.

#ehrenamt #immerda #blaulicht #feuerwehr #frankenthal
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Rauchentwicklung aus Keller – keine Verletzten +++

In der Nacht von Sonntag auf Montag (26.04.2021) wurde die Feuerwehr Frankenthal gegen 01:50 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Wormser Straße in Frankenthal alarmiert.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte leichter Rauch aus dem Kellerbereich wahrgenommen werden. Das Haus war bereits durch die Polizei teilweise evakuiert, was gemeinsam mit dieser fortgesetzt wurde. Gleichzeitig ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit Wärmebildkamera und Strahlrohr in den Keller vor.
Dort konnte dann festgestellt werden, dass die Rauchentwicklung aus einem Lichtschacht hinter einem gekippten Fenster kam. Die Überprüfung ergab, dass der Lichtschacht offensichtlich als großer Aschenbecher missbraucht wurde und mit Zigarettenkippen, Laub und Staub ca. 10cm dick übersäht war. Der Müll hatte sich vermutlich entzündet und für die Rauchentwicklung gesorgt.
Der Lichtschacht wurde großzügig abgelöscht und der Keller mittels Hochdrucklüfter rauchfrei geblasen.
Nach Abschluss der Belüftungsmaßnahmen konnten die 12 Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzte gab es keine, ebenso dürfte auch kein Gebäudeschaden entstanden sein.

Die Feuerwehr Frankenthal war mit 7 Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort, ebenso die Polizeiinspektion Frankenthal und der Rettungsdienst, sowie die @ [1101007896651194:274:Stadtwerke Frankenthal].

+++ LICHTSCHACHT SAUBER HALTEN +++

Licht- und Kellerschächte bergen oft eine nicht zu unterschätzende Brandgefahr in sich. In den Schächten sammeln sich Zigarettenkippen, Laub Insekten und Ungeziefer, sowie sonstige kleinere Abfälle, welche durch die Gitterroste nach unten fallen. Oftmals reicht bei diesem ausgetrockneten Unrat eine achtlos weggeworfene Zigarette aus, um diesen in Brand zu setzen. Gibt es dann eine Verbindung in den Keller durch gekippte oder offene Fenster, so kann der Rauch ins Innere ziehen und sich ausbreiten, ggf. bis ins Treppenhaus. Ist die Brandlast im Schacht hoch genug, können Kellerfenster auch platzen und eine Brandausbreitung in die Kellerräume hinein erfolgen.
Daher der Appell der Feuerwehr, reinigen Sie ihre Lichtschächte regelmäßig für ihre eigene Sicherheit.

#immerda #ehrenamt #feuerwehr #frankenthal #staysafe #stayhome #stayhealthy
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Verkehrsunfall mit 5 beteiligten Fahrzeugen und 3 Verletzten +++

Am heutigen Samstag den 24.04.2021 kam es gegen 19:25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Mannheim – zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und der Anschlussstelle Frankenthal.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war glücklicherweise keiner der Unfallbeteiligten in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 5 Personen wurden bereits durch den Rettungsdienst versorgt bzw. betreut.
An den Unfallfahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut.
Der Verkehr konnte auf dem Standstreifen an der Unfallstelle, welche sich über beide Fahrspuren erstreckte, vorbeigeleitet werden.

Die Einsatzstelle wurde nach Ende der Maßnahmen der Feuerwehr an die Autobahnpolizei Ruchheim und die Autobahnmeisterei Ruchheim übergeben, welche Absperrmaßnahmen übernahmen und die Bergung der Unfallfahrzeuge veranlasste.
Die drei Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache und Höhe des Sachschadens werden von der Autobahnpolizei Ruchheim geführt.

Im Laufe des Einsatzgeschehens kam es bei einem der eingesetzten Rettungswagen zu einem technischen Defekt am Motor, was zu einer Ölleckage führte. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden mittels Bindemittel abgestreut und aufgenommen.
Die Feuerwehr Frankenthal war mit 5 Fahrzeugen und 18 Kräften im Einsatz.

Noch während die Einsatzmaßnahmen auf der Autobahn liefen kam es gegen 20:45 Uhr zu einem weiteren Einsatz. Im Bereich des Frankenthaler Strandbades brannte ein Mülleimer, welcher durch die Besatzung eines Löschfahrzeugs endgültig gelöscht wurde. Zuvor hatten Passanten bereits mit dem Inhalt einer Wasserflasche zu löschen begonnen.
... See MoreSee Less

View on Facebook