Willkommen!

 

Willkommen auf der Internetseite der Rettungshundestaffel IV –

Freiwillige Feuerwehr Frankenthal (Pfalz)

2019 feiert die Rettungshundestaffel ihr 40-jähriges Bestehen! 40 Jahre im Dienste der Allgemeinheit!

Aktuelle Nachrichten auch zu unseren Einsätzen finden Sie unter www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal


Die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr Frankenthal in Facebook:

+++ Weihnachtsbaumaktion 2019 +++

Alle Jahre wieder wird der Weihnachtsbaum für den Frankenthaler Rathausplatz in einer gemeinsamen Aktion des THW Frankenthal (Pfalz) und der Feuerwehr gemeinsam gefällt, transportiert und anschließend aufgestellt.
Am Samstag letzter Woche (02.11.2019) wurde der Baum zunächst an der Einmündung Mörscher Straße / Ludwigshafener Straße gefällt und dann mit dem Tieflader auf den Rathausplatz verbracht.
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Gemeinsame Großübung "Lebensbedrohliche Einsatzlage, bzw. Größere Schadenslage" +++

Nach knapp einem Jahr Planungszeit führte die Feuerwehr Frankenthal gemeinsam mit der Polizeiinspektion Frankenthal am Samstag den 19.10.2019 eine gemeinsame Großübung durch, deren Inhalt den Übenden bis zur Alarmierung nicht bekannt war.

Angenommen wurde, dass an einer weiterführenden Schule in den Herbstferien ein naturwissenschaftlicher Projekttag der 9. und 10.Klassen mit rund 50 Schülern stattfand. Bei der Polizeiinspektion Frankenthal und bei der Integrierten Leitstelle in Ludwigshafen gingen gegen 10:15 Uhr dann fast zeitgleich mehrere Notrufe ein, in denen zum einen von Knallgeräuschen wie Schüssen oder Explosionen berichtet wird, zum anderen wäre Panik ausgebrochen und eine Person hätte sich im Bereich des Schulgebäudes verdächtig und auffällig verhalten.
Zunächst mussten die Einsatzkräfte von einer LebEL-Lage ausgehen. Die Interventionskräfte der Polizei trafen dann im Schulgebäude im Bereich der naturwissenschaftlichen Räume auf einen Lehrer, welcher von einem fehlgeschlagenen Chemieversuch berichtet, in Folge dessen es zu weiteren Explosionen und Bränden gekommen sei, etliche Schüler würden noch vermisst.
Daraufhin erfolgte eine neue Lagebeurteilung seitens der Interventionskräfte und die Einsatzbewältigung ging schwerpunktmäßig auf die bereits zuvor mit dem Stichwort LebEl alarmierte und im Bereitstellungsraum wartende Feuerwehr über.
Hier kam es zunächst auf eine schnelle Menschenrettung an. Erschwerend kam für die Feuerwehrkräfte jedoch hinzu, dass durch die Explosionen verschiedene Chemikalien freigesetzt wurden, denen neben den Verletzten teilweise auch die polizeilichen Einsatzkräfte, zwangsläufig aber die Feuerwehrkräfte im Rahmen der Menschenrettung und der Brandbekämpfung ausgesetzt waren. Daher mussten vor der Übergabe der Verletzten an den Rettungsdienst entsprechende Dekontaminationsmaßnahmen bei diesen und später auch bei den Einsatzkräften durchgeführt werden.

Rund 140 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr Rettungsdienst (Malteser Frankenthal, Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Frankenthal e.V.), sowie 20 Statisten von der Hochschule der Polizei, dem THW Frankenthal (Pfalz)und der Jugendfeuerwehr waren in die Übung eingebunden.

Insgesamt 50 geladene Gäste, Beobachter und Medienvertreter verfolgten das Übungsgeschehen mit Interesse.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei Christoph Armbrust und Erich König (www.koenig-photography.jimdo.com) für die fotografische Begleitung der Übung und die Überlassung der Nutzungrechte an den Fotos.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Feuerwehreinsatz beendet - Fachfirma reinigt Straße
Am Dienstag, 22. Oktober 2019, wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz auf die Autobahn A6 in Richtung Ludwigshafen-Nord gerufen. Ein LKW hatte Ladung verloren, die sich auf der Straße verteilte. Aus diesem Grund musste auch die Fahrbahn gesperrt werden. Eine Fachfirma reinigt aktuell die Straße von dem Gefahrgut. Im Anschluss wird die Straße wieder frei gegeben.
Die Feuerwehr Frankenthal war mit neun Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr Ludwigshafen, die BASF Werkfeuerwehr und die Malteser Frankenthal waren ebenfalls vor Ort.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Schadensursache aufgenommen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Feuerwehreinsatz – Sperrung auf der B9 Höhe A6 Richtung Ludwigshafen

Aktuell ist die Feuerwehr Frankenthal gemeinsam mit der Feuerwehr Ludwigshafen im Einsatz:
Wegen eines Gefahrgutunfalls auf der Abfahrt der Autobahn A6 in Richtung Ludwigshafen-Nord(B9), ist diese aktuell gesperrt. Betroffen ist auch der Bereich rund um die Auf- und Abfahrt zur A6 von der B9 kommend in Richtung Ludwigshafen.
Wer von Worms aus die B9 Richtung Ludwigshafen fährt, muss aktuell mit einer Sperrung dort rechnen. Bitte umfahren Sie das Gebiet weiträumig.
Wir berichten weiter.
... See MoreSee Less

View on Facebook