Willkommen!

 

Willkommen auf der Internetseite der Rettungshundestaffel IV –

Freiwillige Feuerwehr Frankenthal (Pfalz)

2019 feiert die Rettungshundestaffel ihr 40-jähriges Bestehen! 40 Jahre im Dienste der Allgemeinheit!

Aktuelle Nachrichten auch zu unseren Einsätzen finden Sie unter www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal


Die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr Frankenthal in Facebook:

+++ Vermisstensuche mit glücklichem Ausgang dank Rettungshund Lea +++

Gegen 17 Uhr wurde bei der Polizeiinspektion Frankenthal ein 35-jähriger Frankenthaler von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet. Im Rahmen der Abklärungen wurde bekannt, dass sich die Person vermutlich in einer gesundheitlichen Ausnahmesituation befindet.

Neben der Suchmaßnahmen der Polizei wurde bereits frühzeitig auch die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Frankenthal für die Suche alarmiert.
Nach der Einweisung durch die Polizei ging es für die vier Flächensuchhunde mit ihren Hundeführern in das Gelände im Bereich der Örtlichkeit, an welcher der Vermisste zuletzt gesehen wurde.

Gleichzeitig wurde auch ein Polizeihubschrauber angefordert und weitere Kräfte der Feuerwehr Frankenthal alarmiert, um auch mit „Manpower“ weitere Bereiche absuchen zu können. Weiterhin wurde eine Drohne mit Wärmebildkamera von der Freiwillige Feuerwehr Böhl-Iggelheim (Rhein-Pfalz-Kreis), sowie ein sog. Man-Trailer (Personenspürhund) der Rettungshundestaffel Zweibrücken RHOT VI alarmiert.

Im Rahmen der Suchmaßnahmen konnte dann gegen kurz vor 22 Uhr der Vermisste durch die Hündin Lea mit ihrem Hundeführer von der Rettungshundestaffel Frankenthal im Bereich der Isenach im Süden der Stadt aufgefunden werden.
Der offensichtlich leicht unterkühlte Mann wurde anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

Neben den Kräften der Polizeiinspektion Frankenthal war die Feuerwehr Frankenthal inkl. der Rettungshundestaffel mit rund 40 Kräften und 7 Fahrzeugen im Einsatz.

#immerda #ehrenamt #rettungshunde #spürnase #feuerwehr #polizei
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Bei Wohnungsbrand ein Mensch ums Leben gekommen +++

Kurz vor Mitternacht, 23.48 Uhr, am Samstag, 20. November 2021, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsvollbrand in der Nordendstraße in Frankenthal.
Eine starke Rauchentwicklung war in der Umgebung gut wahrnehmbar. Die Angehörigen retteten sich ins Freie, eine Person galt als vermisst. Schon auf Anfahrt rüsteten sich die ersten Trupps für eine Menschenrettung aus. Da der komplette Wohnbereich bereits in Brand stand, mussten die Trupps sich über die Stockwerke verteilt zur Menschenrettung und Brandbekämpfung aufmachen. Ein Trupp konnte eine leblose Person in der Brandwohnung finden, leider kam hier jede Hilfe zu spät. Rund eine halbe Stunde nach Alarmierung war das Feuer unter Kontrolle, zwei Kleintiere (Meerschweinchen) konnten gerettet werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen 4.30 Uhr an. Viele kleine Glutnester loderten immer wieder auf.

Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das THW Frankenthal (Pfalz) angefordert, um die Gebäudestandfestigkeit zu überprüfen und die Zugänge zum Gebäude zu verschließen.
Das Polizeipräsidium Rheinpfalz mit dem Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Angehörigen kamen bei Bekannten unter, das Gebäude ist zurzeit nicht bewohnbar.

Die Freiwillige Feuerwehr Bobenheim-Roxheim unterstützte die Feuerwehr Frankenthal bei diesem Einsatz. Insgesamt waren 41 Feuerwehrkräfte mit 9 Fahrzeugen, sowie die Stadtwerke Frankenthal, der Rettungsdienst als auch die Polizei vor Ort. Due Malteser Frankenthal unterstützen mit einem Rettungswagen und versorgten die Einsatzkräfte. Auch das THW Frankenthal war vor Ort.

Zur Betreuung der Angehörigen war das Kriseninterventionsteam (KIT) aus Grünstadt zur Einsatzstelle gekommen.
Noch während dieses schweren Einsatzes wurde die Feuerwehr in den Frankenthaler Süden zu einem weiteren Einsatz gerufen. In der Otto-Dill-Straße wurde gegen 01:38 Uhr ein häuslicher Rauchmelder gemeldet. Hier konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden.
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Notrufleitungen gehen wieder +++
Die Notrufleitungen im Zuständigkeitsbereich der Leitstelle Ludwigshafen, zu dem auch Frankenthal gehört, funktionieren wieder. Die Gerätehäuser sind NICHT MEHR BESETZT.
In einem Notfall bitte die 112 oder 110 wählen.

+++ Ausfall der Notrufleitungen 112 und 110 +++

Aktuell kommt es vermutlich bundesweit zu einem Ausfall der Notrufleitungen 112 und 110.
Betroffen ist Rheinland-Pfalz und damit der Zuständigkeitsbereich der Integrierten Leitstelle in Ludwigshafen. Dies betrifft damit auch die Stadt Frankenthal (Pfalz).

Die Feuerwehr Frankenthal hat daher alle Gerätehäuser in den Vororten und die Hauptfeuerwache besetzt, um für die Bürgerinnen und Bürger im Notfall dort erreichbar zu sein.

Sie finden die Feuerwehrkräfte an folgenden Standorten:

Hauptfeuerwehrwache, Nordring 3
Gerätehaus FT-Mörsch, Deichstraße 2
Gerätehaus FT-Eppstein, Dürkheimer Straße 33
Gerätehaus FT-Studernheim, Frankenthaler Straße 4

Ergänzend dazu wurde der Jakobsplatz (Pilgerpfad) mit einem Fahrzeug besetzt, um auch dort erreichbar zu sein.

Weiterthin können Sie uns Notfälle über die normale Festnetznummer 06233-369 880 melden. Bitte verwenden Sie diese Telefonnummer NUR für Notfälle und NICHT für Anfragen.

#frankenthal #immerda #ehrenamt #feuerwehr #Notruf #notrufausfall #112 #110 #RheinlandPfalz
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Hochzeitsglocken +++

In den zurückliegenden zwei Wochen durften wir drei Angehörige unserer Feuerwehr begleiten, als sie den Bund der Ehe geschlossen haben.

Wir wünschen beiden Paaren alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg.

#feuerwehr #ehrenamt #hochzeit
... See MoreSee Less

View on Facebook