Willkommen!

 

Willkommen auf der Internetseite der Rettungshundestaffel IV –

Freiwillige Feuerwehr Frankenthal (Pfalz)

2019 feiert die Rettungshundestaffel ihr 40-jähriges Bestehen! 40 Jahre im Dienste der Allgemeinheit!

Aktuelle Nachrichten auch zu unseren Einsätzen finden Sie unter www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal


Die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr Frankenthal in Facebook:

+++ Übung mal anders +++

Vergangene Woche trainierte die Feuerwehr Frankenthal auf einem baldigen Abrissgelände in Frankenthal. Dank der Firma Modica Immobilien GmbH & Co KG konnte die Feuerwehr an der Adamslust, einem ehemaligen Restaurant mit weiteren Gebäuden, trainieren.

Die Übungsteilnehmer wussten nicht was sie erwartet. Ein Übungsgruppe hatte das Training organisiert, zwei Dummys versteckt und mit einer Nebelmaschine und Blinklichtern einen Brand simuliert. Übungsziel war: Zwei Personen, die im Keller versteckt waren, zu retten und im Anschluss die Brandbekämpfung durchzuführen.

Regelmäßig (immer dienstags und mittwochs) trainiert die Feuerwehr Frankenthal den Ernstfall. Umso schöner ist es, wenn diese Übungen nicht auf dem eigenen Gelände der Feuerwehr stattfinden, sondern außerhalb. So können zuvor trainierte Abläufe intensiviert werden.

Die Feuerwehr Frankenthal dankt Modica Immobilien für dieses Übungsgelände. Wer sich für die ehrenamtliche Arbeit bei der Feuerwehr Frankenthal interessiert, der kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Löschfahrzeug in FT-Flomersheim stationiert +++

Noch vor dem Aufbau der vorgesehenen Leichtbauhalle am Feuerwehrstützpunkt Südwest in Frankenthal-Eppstein konnte heute Vormittag ein für die Risikoklasse angemessenes Löschfahrzeug in FT-Flomersheim stationiert werden.

In einer landwirtschaftlichen Halle im Bereich der Freinsheimer Straße wurde in Zusammenarbeit der Feuerwehrangehörigen des Stützpunktes Südwest und der Stadtverwaltung eine vorübergehende Unterstellmöglichkeit gefunden, so Stadtfeuerwehrinspekteur Jürgen Speiser. Dort ist nun seit heute ein Löschgruppenfahrzeug 16/12 stationiert, welches der Feuerwehr Frankenthal derzeit von der Feuerwehr Worms als Leihgabe im Rahmen der Nachbarschaftshilfe zur Verfügung gestellt wird.

Sobald das Ende November 2019 von der Landesfeuerwehrschule Rheinland-Pfalz für den Stützpunkt Südwest erworbene Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug fertig ist, für die Frankenthaler Anforderungen umgerüstet und beladen ist, wird dieses Fahrzeug dort stationiert.

„Diese außergewöhnliche Unterbringung ist aber nur befristet“, informiert Bürgermeister Bernd Knöppel bei der Überführung des Fahrzeuges. „Wir sind sehr dankbar für diese Möglichkeit. Bis die geplante Leichtbauhalle in Betrieb genommen werden kann, bleibt das Fahrzeug hier. Wir werden nun schnellstmöglich alle weiteren Schritte gehen, um den Bau voranzutreiben. Großer Dank geht hier den Hallenbesitzer, der so unbürokratisch einspringt“, erläutert der Bürgermeister weiter.

Der Feuerwehrstützpunkt Südwest ist u.a. anderem für Eppstein, Flomersheim und das Gewerbegebiet Römig mit den dort angesiedelten Firmen zuständig.

„Bei den Anwohnerinnen und Anwohnern in erster Linie der Freinsheimer Straße bitten wir um Verständnis, wenn es zukünftig zu bislang für sie eher ungewohntem „Lärm“ in Form von Martinshorn kommt“, so der stellvertretende Stadtfeuerwehrinspekteur Andreas Kölsch. „Die Feuerwehr versucht die Geräuschbelästigungen durch anfahrende und ausrückende Einsatzkräfte so gering wie möglich zu halten.

Die Anwohnerinnen und Anwohner im Umfeld der Unterbringung werden mit einer Bürgerinformation in den Briefkästen ebenfalls über die Maßnahme informiert“, ergänzt Stadtfeuerwehrinspekteur Jürgen Speiser.

(Medieninformation vom 14.02.2020)
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Bilanz des Orkantiefs Sabine +++

Relativ wenig Auswirkungen hatte das Orkantief Sabine in der Nacht von Sonntag auf Montag (10.02.2020), bzw. den folgenden Tag über. Es kam zu lediglich zu 14 unwetterbedingten Einsätzen im Stadtgebiet, bzw. den Frankenthaler Vororten.

Einsatzanlässe waren entweder umgestürzte Bäume, bzw. abgebrochene Äste oder lose Dach- und Fassadenteile, bzw. herabgestürzte und lose Ziegeln.

Zum Einsatz kamen meist Kettensägen, bzw. soweit möglich unsere Drehleitern. Eine Einsatzstelle an einem Firmengebäude in der Johann-Klein-Straße wurde nach der Sperrung der Johann-Klein-Straße an die dortige Werkfeuerwehr zu weiteren Abarbeitung übergeben.
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Europäischer Tag des Notrufes am morgigen 11.2.2020 +++

Seit 1995 gibt es den europaweiten Notruf - zusätzlich zu den nationalen Notrufnummern. Gebührenfrei sind die Notrufdienste seit Dezember 2008 aus allen Fest- und Mobilfunknetzen überall in der Europäischen Union unter der einheitlichen Notrufnummer 112 erreichbar.

Wann sollte man die 112 anrufen?
- Bei einem Notfall, wenn die Feuerwehr oder der Rettungsdienst benötigt wird
- KEIN Grund für die 112 zu wählen sind Verkehrsmeldungen, Wetterberichte, allgemeine Informationen oder Anfragen.
- Durch unnötige Anrufe können die Notrufsysteme überlastet werden und so das Leben derer gefährden, die wirklich dringend Hilfe benötigen.
- Scherz- oder bewusste Missbrauchsanrufe verursachen ebenfalls eine Verzögerung für echte Notfälle.

Wegen der hohen Zahl von falschen Notrufen haben zahlreiche Länder beschlossen, die 112 für Anrufe von Mobiltelefonen ohne SIM-Karte zu sperren.

Was geschieht, wenn Sie die 112 anrufen?
- Bei der zuständigen Leitstelle melden sich speziell ausgebildete Personen und beantworteten Ihren Anruf.
- In der Regel erfolgt eine standardisierte Notrufabfrage (die W-Fragen), bei der Sie aufgefordert werden, Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer zu nennen. Anrufer müssen sich identifizieren, damit derselbe Notfall nicht doppelt gemeldet wird.
- Bei einem Medizinischen Notfall bekommen Sie ggf. Handlungsanweisungen für die Durchführung von Erste-Hilfe- oder Reanimationsmaßnahmen bis die Rettungskräfte eintreffen.
- Wenn Sie die 112 irrtümlich angerufen haben, legen Sie nicht auf! Sagen Sie einfach, dass alles in Ordnung ist. Sonst muss eventuell ein Rettungsdienst losgeschickt werden, um zu prüfen, ob ein Notfall vorliegt.
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++ Amtliche Unwetterwarnung +++

Nach derzeitigem Stand wird voraussichtlich heute gegen Nachmittag / Abend ein Sturmfeld des Orkantiefs Sabine auch unsere Region treffen. Neben Regen, bzw. Gewittern wird laut Deutschen Wetterdienst auch mit Sturmböen bis zu 120 km/h gerechnet.
Aktuelle Informationen erhalten Sie u.a. auf den Seiten des Deutschen Wetterdienstes.

Um mögliche Schäden zu verhindern bereiten Sie sich bitte auf die Unwetterlage vor.

- Sichern Sie außenstehende Mülltonnen und schließen Sie Gartenmöbel weg. Bringen Sie auch Blumentöpfe und andere bewegliche Gegenstände auf Balkonen und (Dach-) Terrassen in Sicherheit.
- Parken Sie Ihren Autos in der Garage oder mit großem Abstand von Häusern sowie Bäumen. Je höher die gefährlichen Objekte, desto länger sollte der Abstand sein.
- Vermeiden sie während und vor allem auch nach dem Unwetterereignis Wege mit angrenzendem Baumbewuchs wie Alleen, Friedhöfe und Parkanlagen.
- Bleiben sie während dem Unwetterereignis am besten zu Hause

Wie bei den vergangenen Unwetterlagen auch sind wir als Feuerwehr Frankenthal gut vorbereitet um im Schadensfall schnell Hilfe leisten zu können.

Wie die Stadtverwaltung Frankenthal informiert hat werden alle Friedhöfe heute ab 16 Uhr für Besucher aus Sicherheitsgründen geschlossen. Ob und wann diese am morgigen Tag wieder geöffnet werden, wird je nach Wetterlage entschieden.
... See MoreSee Less

View on Facebook