Frankenthaler Förderverein für das Rettungshundewesen e. V.

Der Frankenthaler Förderverein für das Rettungshundewesen wurde von Hundeführern gegründet, um die aktiven Rettungshundeführer bei ihrer Arbeit materiell und finanziell zu unterstützen.

Unsere Aufgaben sind:

  • Benötigte Materialien zu beschaffen
  • Die Fortbildung der Rettungshundeführer im Rahmen ihrer Tätigkeit zu unterstützen
  • Unkomplizierte Hilfe in besonderen Situationen
  • Finanzielle Hilfe im Krankheitsfall der Tiere
    (Gilt für alle Aufgaben und Projekte, die nicht durch das Land oder die Kommune finanziert werden!)

Helfen auch Sie!
Mit einer Spende oder einer Mitgliedschaft können Sie die
ehrenamtliche Tätigkeit der Rettungshundeführer
unterstützen!

Spendenkonto:
RV Bank Rhein-Haardt
IBAN: DE37545613100000790060
BIC: GENODE61LBS

Der Förderverein bedankt sich bei den Spendern, die uns in der Vergangenheit bereits unterstützt haben. Neben Privatpersonen haben auch Unternehmen uns unterstützt. Darunter die Firma Siemens (heute Howden) Frankenthal und die RV Bank Rhein-Haardt.

Presseinformationen zu den Spendenübergaben

RV Bank Rhein-Haardt eG unterstützt Retter auf vier Pfoten 2019

Bild RV Bank Rhein-Haardt

Frankenthal. „Retten, löschen, bergen und schützen“ – das sind die Ziele der Feuerwehr. In Frankenthal kommt noch ein weiteres hinzu: das Suchen! Seit rund 40 Jahren hat die Feuerwehr Frankenthal eine Rettungshundestaffel, deren Aufgabe es ist, im In- und Ausland Menschen, die vermisst werden, zu finden. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute sind nicht nur in der Feuerwehr aktiv, sie trainieren regelmäßig mit ihren vierbeinigen Kollegen den Ernstfall. Als Feuerwehreinheit werden gewisse Arbeitsmaterialien gestellt, beispielsweise die Kleidung, dennoch ist die Rettungshundestaffel auf Spenden angewiesen. Denn Leinen, Spielzeuge für Hunde, aber auch Trainingsgeräte wie Gerüste oder aber Material für das Trainingsgelände werden nicht gefördert. Deswegen haben die Mitglieder den „Frankenthaler Förderverein für das Rettungshundewesen e. V.“ gegründet. Die RV Bank Rhein-Haardt eG hat sich die Arbeit der Rettungshunde angesehen und für förderwürdig entschieden. „Es ist toll zu sehen, was ein Hund so alles kann. Die Rettungshunde und ihre Hundeführer leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Wenn ein Senior oder Kinder vermisst wird, ist es jedem wichtig, dass diese so schnell wie möglich gefunden werden. Auch uns“, berichtet Regionalmarktleiter Markus Leistner von der RV Bank Rhein-Haardt. „Uns liegt das soziale und gesellschaftliche Engagement am Herzen. Dabei ist es uns wichtig, unkompliziert mit einer Spende die Arbeit zu unterstützen. Und wir sind uns sicher: Bei der Rettungshundestaffel und ihren vierbeinigen Rettern kommt das Geld an“. 1.500 Euro haben die Retter erhalten – das Geld wird für Geräte und das Trainingsgelände eingesetzt.

Die Rettungshundearbeit ist sehr zeitintensiv. Dabei sind die Hunde das Privateigentum der Hundeführer. Sie trainieren regelmäßig, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. Die Rettungshundestaffel aus Frankenthal war auch im Auslandseinsatz, beispielsweise in der Türkei, Armenien oder Mexiko. Auch im Inland sind sie immer wieder da, wenn ein Mensch vermisst wird. Spenden tut Gutes – und genau das hat die RV Bank Rhein-Haardt getan. Sie engagieren sich auf vielfältige Weise für die Menschen in der Region, ob sozial, kulturell oder im Rahmen von Spenden und Sponsoring. Ein starker Partner eben für die Region.

Firma Siemens – Foto der Spendenübergabe 2017